Ihr Warenkorb
keine Produkte

FAQ - Häufig gestellte Fragen

1. Was sind CCFL-Röhren
2. Auflösung der CCFL-Artikelnummern
3. Einbau einer CCFL-Röhre
4. Ausfall und Fehlerbilder defekter CCFL Röhren

1. CCFL-Röhren Bezeichnung

CCFL-Leuchtröhren oder auch Leuchtlampen sind dünne, mit niedrigen Druck gefüllte Gas Glasrohre, in deren Enden ungeheizte Elektroden eingelassen sind. Sind die Elektroden ungeheizt, spricht man von Kaltkathodenlampen (KKL), englisch Cold Cathoden Fluorescent Lamp (CCFL).

CCFL-Röhren oder auch Kaltkathodenröhren, Leuchtstoffröhren und Leuchtstofflampen genannt, dienen zur Hintergrundbeleuchtung für TFT-Displays, LCD-Fernseher, Notebooks und STN-Displays. Durch einen Inverter, ähnlich einem elektronischen Vorschaltgerät (EVG), an dem eine geringe Gleichspannung angelegt und durch seinen Wechselrichter + Transformator, Gleichspannung zur benötigten Wechselspannung umgewandelt wird, bekommen CCFL-Röhren die erforderliche Hochspannung. Die von der CCFL Lampe benötigte hohe Wechselspannung wird über ein Hochspannungskabel vom Inverter zur Beleuchtungsröhre geleitet. Hierzu empfiehlt sich unser Anschlussset.

2. Auflösung unserer CCFL-Artikelnummern

Artikelnummer-Auflösung

3. Einbau einer CCFL-Röhre

Unsere angebotenen Kaltkathodenröhren bekommen Sie mit freien Lötenden und auf Wunsch mit bereits vorkonfektionierten Kabel und Stecker. Die bereits original im Display verbauten Silikonkappen sollten Sie nur dann wieder verwenden wenn Sie beim Ausbau nicht einreißen. Durch diese Haarrisse kann die Hochspannung des Inverters in den geerdeten Rahmen des Displays "schlagen" und das LCD Display irreparabel beschädigen. Wir empfehlen Ihnen daher bei jeder CCFL Röhren Bestellung ein neues Anschlussset, SK oder SK2, mitzubestellen. Um die freien Lötenden der Beleuchtungsröhre mit dem Hochspannungskabel zu befestigen, kann das Kabel gelötet oder auch gecrimpt werden. Die Lötzeit sollte nur wenige Sekunden betragen.

4. Ausfall und Fehlerbilder defekter CCFL Röhren

Eine bereits verschlissene bzw. defekte CCFL-Röhre / Kaltkathodenlampen erkennt man an einer leicht bis stark rötlicher Hintergrundbeleuchtung. Ein weiteres Merkmal einer aufgebrauchten Beleuchtungsröhre äußert sich durch auftretendes flackern und Schattenbildung. Plötzliche Ausfälle der Hintergrund-Beleuchtung finden ihre Ursache eher in dem Inverter oder selten auch das Notebook Mainboard. Die im TFT Display / Panel eingesetzte Beleuchtungsröhre kann durch starkes aufstauchen / Stürze brechen.